Aktuell

In diesem Bereich finden Sie stets aktuelle Nachrichten aus der Feuerwehr Piflas, z.B. Terminpläne, Einladungen und Berichte zu Veranstaltungen des Feuerwehrvereins sowie Berichte zu feuerwehrfachlichen Themen:

Führungsqualitäten unter Beweis gestellt

am . Veröffentlicht in Feuerwehr

Weiterlesen: Führungsqualitäten unter Beweis gestelltKürzlich legten neun junge Feuerwehrmänner der Piflaser Feuerwehr die Prüfung der "Modularen Truppausbildung (MTA)" im Asubildungs- und Übungsmodul ab. Diese früher "Truppführer" genannte Ausbildung befähigt die jungen Menschen, im Einsatz einen Trupp zu führen und weitergehende Lehrgänge an den Feuerwehrschulen zu besuchen.

"Bei Euch stimmts einfach": Neuwahlen und Vorfreude auf neues Fahrzeug

am . Veröffentlicht in Verein

Weiterlesen: Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr statt. Vorstand Reinhard Stangl konnte im vollbesetzten Schulungsraum des Gerätehauses neben den Vereinsmitgliedern auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Von der Feuerwehrführung waren Kreisbrandrat Thomas Loibl sowie Kreisbrandmeister Günter Deller, vom Markt Ergolding der 2. Bürgermeister Bernhard Pritscher und die 3. Bürgermeisterin Annette Kiermaier sowie einige Marktgemeinderäte anwesend. In den Jahresberichten von Kommandant, Vorstand und Jugendwart wurden die umfangreichen Einsätze und Aktivitäten deutlich. Die beiden Vorstände wurden neu gewählt - Matthias Oelsner folgt auf Josef Brunner als stellvertretender Vorstand. Kommandant Hubert Krimmel gab einen Ausblick auf das voraussichtlich im Oktober auszuliefernde Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20).

Gut ausgebildet, um helfen zu können

am . Veröffentlicht in Feuerwehr

Weiterlesen: Gut ausgebildet, um helfen zu können

Kürzlich fand ein Ausbildungslehrgang für Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren im Brandbezirk Mitte im Feuerwehrhaus Piflas statt. Neunzehn Teilnehmer - darunter auch zwei junge Frauen - absolvierten den Lehrgang mit Erfolg.

Atemschutzgeräte werden immer dann eingesetzt, wenn giftige Gase, z.B. Rauch, das ungeschützte Vorgehen unmöglich machen. Die Feuerwehrleute wurden in 25 Stunden Theorieunterricht auf den "anspruchsvollsten Job in der Feuerwehr", so Kreisbrandmeister (KBM) Josef Neß, vorbereitet. Hier ging es vor allem um den Aufbau und die Funktionsweise der Geräte, aber auch um Sicherheitsregeln und die sichere Handhabung der Geräte. Auch das Verhalten und die Vorgehensweise zur Brandbekämpfung in verrauchten Gebäuden wurde den Teilnehmern näher gebracht. Diese Einsatzgrundsätze sind wichtig, damit sich die Feuerwehrleute beim Löscheinsatz nicht selbst gefährden.

Auch zählten Unterrichtseinheiten mit der Wärmebildkamera zu den Inhalten. Dieses Gerät macht Wärme auf einem Bildschirm sichtbar. So ist es möglich, auch in total verrauchten Wohnungen Personen oder auch Brandherde aufzuspüren, da diese Wärme abstrahlen. Die Feuerwehrleute können daher bei Personenrettung und Brandbekämpfung schneller vorgehen und Leben retten.

Im praktischen Teil der Ausbildung galt es, sich erst einmal an das ca. 15 kg schwere Gerät auf dem Rücken zu gewöhnen und das erschwerte Atmen sowie das Vorgehen trotz eingeschränktem Sehfeld zu trainieren. Als schwerste Herausforderung bezeichneten die Teilnehmer die Bewältigung der Atemschutzübungsstrecke in der Landshuter Feuerwehrwache, bei der man mit dem Atemschutzgerät bei Dunkelheit durch enge Gänge kriechen musste.

Zum Abschluß der Ausbildung wurde eine aus 50 Fragen bestehende Theorieprüfung durchgeführt sowie ein praktischer Test von den Teilnehmern abverlangt. KBM Josef Neß, KBM Florian Kleber und Kreisbrandinspektor Karl Hahn konnten abschließend allen gratulieren: Jeder der Teilnehmer bestand die Prüfungen erfolgreich. Die Prüfer überreichten den Feuerwehrleuten aus Ast, Berghofen, Ergolding, Eugenbach, Mirskofen, Oberaichbach, Oberglaim, Niederaichbach, Reichlkofen, Schmatzhausen-Egg und Veitsbuch die Lehrgangsabzeichen sowie eine Urkunde.

Abschließend wünschten die Ausbilder den Teilnehmern, dass sie immer gesund von den Einsätzen zurückkehren mögen. Der Hausherr, der Piflaser Kommandant Hubert Krimmel, gab den Teilnehmern mit auf den Weg, dass sie auch bei kritischen Einsatzlagen ruhig und besonnen agieren und sich an das im Kurs Erlernte erinnern. Ebenso gab er ihnen den Rat mit auf dem Weg, sich bei den ersten Einsätzen einem erfahrenen Kameraden anzuschließen.

Hahn und Neß bedankten sich bei allen Ausbildern, ebenso dankten beide der Feuerwehr Piflas für die Bereitstellung der Unterrichtsräume und der Gerätschaften. Weiterlesen: Gut ausgebildet, um helfen zu können Weiterlesen: Gut ausgebildet, um helfen zu können Weiterlesen: Gut ausgebildet, um helfen zu können Weiterlesen: Gut ausgebildet, um helfen zu können Weiterlesen: Gut ausgebildet, um helfen zu können  Weiterlesen: Gut ausgebildet, um helfen zu können Weiterlesen: Gut ausgebildet, um helfen zu können Weiterlesen: Gut ausgebildet, um helfen zu können 

Social-Media-Trend bereits dauerhaft etabliert

am . Veröffentlicht in Verein

Weiterlesen: Social-Media-Trend bereits dauerhaft etabliertDie Freiwillige Feuerwehr Piflas beteiligte sich traditionell an der vom Markt Ergolding ausgerufenen Säuberungsaktion. In Zusammenarbeit mit anderen Vereinen wurde dabei viel Unrat aus Straßengräben, Wiesen und Fluren gesammelt und entsorgt.

Zahlreiche Vereinsmitglieder durchstreiften mit Müllsäcken ausgerüstet die Grünstreifen neben den Straßen in Piflas und sammelten dabei den Müll auf. Tätig wurden die Feuerwehrleute - zahlreich mit dabei auch die Jugendfeuerwehr - neben den Straßen in Piflas auch in den Isarauen.

Durch den gesammelten Müll konnte nicht nur die Umwelt erheblich entlastet werden - auch das Umweltbewußtsein der Mitglieder wurde dadurch geschärft.

Momentan ist das Sammeln von Müll aus der Natur unter dem Stichwort "#trashtag" in den sozialen Medien ein Trend - Menschen veröffentlichen Fotos von vermüllten Landstrichen und zeigen auch ein Bild nach dem Aufräumen. Die Feuerwehrleute waren sich einig, dass ihr Engagement um die Umwelt nicht abhängig von aktuellen Trends sein wird, sondern sie sich auch dauerhaft in den nächsten Jahren wieder an der Aktion beteiligen werden.

Wo wir sind

ergolding-piflas


Piflas ist ein Ortsteil des Marktes Ergolding und grenzt unmittelbar an die niederbayerische Bezirkshauptstadt Landshut.

Bleiben Sie aktuell

RSS-FeedAbonnieren Sie unsere RSS-Feeds, damit Sie auf dem Laufenden bleiben.

RSS-Feed Aktuelles RSS-Feed AKTUELLES
In diesem Feed informieren wir Sie über aktuelle Themen bei Ihrer Feuerwehr

RSS-Feed Einsätze RSS-Feed EINSÄTZE
Verfolgen Sie in diesem RSS-Feed die Einsätze Ihrer Feuerwehr Piflas.